Hitobito!

RPG RPG RPG
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]

Nach unten 
AutorNachricht
Kaiga
Gefallener Engel
Gefallener Engel
avatar

Anzahl der Beiträge : 1457
Anmeldedatum : 09.12.12
Alter : 21
Ort : Mannheim²

BeitragThema: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Di Jun 16, 2015 10:22 am

Im Ewigwald getroffe, im Ewigwald verschossen!



Genre: Comedy/Pokémon/Yaoi/maybe Drama (?)


Story
Es begegneten sich einst zwei begabte Pokémon-Trainer. Einer der beiden hatte sich verlaufen und der andere half ihm, seinen Weg zu finden. Seit her bestreiten sie ihren Weg gemeinsam, jeder mit seinen ganz eigenen Zielen, dennoch gibt es etwas, dass sie miteinander verbindet. Was es ist? Das ist etwas, dass sie beide erst noch erkennen müssen. Wink
Jedoch begegnen ihnen auf ihrem Weg noch weitere begabte Pokémon-Kenner jeglicher Art und zusammen setze sie ihre Reise fort, jeder mit einem anderen Antrieb!

_________________



Made by me.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/DieKleineQuerkoepfin?feature=mhee
Ggio
Erdling
Erdling
avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 25.12.13
Alter : 30

BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Di Jun 16, 2015 10:33 pm

Es war ein herrliches Wetter. Die Sonne schien warm auf den braunen Schopf des Pokémon-Trainers, der es sichtlich genoss endlich aus dem Ewigwald draußen zu sein. Für ihn war es eine wahre Qual gewesen. Nicht nur, dass er seine geliebte Sonne kaum sehen und genießen konnte, nein. Zu allem überfluss hatte er sich dort auch noch verlaufen! Nur durch die Hilfe seines Impergators Wanimaru konnte der junge Trainer es schaffen aus dem Wald heraus zu kommen ... Nun ... genau genommen musste sich Ggio noch bei seinem neuen Reisepartner bedanken, den er im Ewigwald getroffen hatte. Der Trainer und Züchter Dex war der eigentliche Grund, warum Ggio es geschafft hatte seine Reise fortzusetzen. Der Größere hatte freundlich angeboten ihn etwas zu begleiten und nach langem hin und her und nachhacken von Wanimaru hatte der Brünette schließlich zugestimmt gemeinsam mit dem Älteren mitzugehen. Wenn Ggio ehrlich war, konnte er Dex jetzt schon nicht leiden ... er war groß, sah verdammt gut aus und hatte sogar mehr Muskeln als er selbst. Dex schien der typische Mann zu sein auf den die Frauen Scharenweise flogen. Pah. Dennoch versuchte der Kleinere mit dem Türkishaarigen auszukommen, schließlich war er auf ihn angewiesen, denn Ggios Orientierungssinn war gleich Null.
Vor nicht ganz einer Woche hatten die beiden sich zufällig getroffen und waren vom Ewigwald über Flori in Richtung Jubelstadt unterwegs. Natürlich hatten sie in Flori einen Stop gemacht um sich etwas auszuruhen und ihre Pokémon checken zu lassen. Ebenso hatten sie die schönen und großen Blumenwiesen in Flori besucht und hatten sich auch die sagenumwobenen Gracidea-Blumen angesehen. Natürlich hatten die beiden miteinander gesprochen, sich kennen gelernt und dennoch war Ggio etwas mulmig, jetzt da er mit einem noch Fremden reisen würde. Nun waren sie jedoch auf Route 204, die von Flori nach Jubelstadt führte. Der Brünette hatte seine Arme hinter dem Kopf verschränkt, während er dem Größeren hinterher lief. Auch Wanimaru war aus seinem Pokéball draußen und schien die Sonne genau so zu genießen wie sein Trainer. "Freust du dich schon den Arenaleiter von Fleedburg herauszuforden, Wanimaru?", fragte der Trainer sein Pokémon, welches sofort seine Klauen zu Fäußten ballte und sichtlich vor Energie stotzte. "Das habe ich mir schon gedacht.", lachte Ggio und sah schließlich wieder vor sich zu Dex. "Sag mal ... forderst du auch die Arenen heraus?" Mit einer hochgezogenen Augenbraue wartete der Jüngere auf eine Antwort, da Dex nicht sofort reagierte. War er etwa in Gedanken? "Hey! Ich fragte dich gerade ob du auch die Arenen herausfordern willst.", wiederholte Ggio seine Frage und packte den Größeren am Arm, bis er sich zu ihm umdrehte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kaiga
Gefallener Engel
Gefallener Engel
avatar

Anzahl der Beiträge : 1457
Anmeldedatum : 09.12.12
Alter : 21
Ort : Mannheim²

BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Di Jun 16, 2015 10:58 pm

Dex lief wie die letzten Tage bereits vorraus. Er würde nie vergessen wie er auf diesen herum irrenden, dickköpfigen und aufbrausenden Trainer traf. Vor ein paar Tagen durchquerte er den Ewigwald auf seinem Weg nach Flori und hörte die Rufe eines Impergators. Völlig irritiert folgte er den Rufen und traf auf Ggio und sein Wanimaru, welche beide nicht so recht wussten wolang sie gehen sollten...
Nach mehrmaligem Anbieten seiner Hilfe und ein paar, nennen wir es mal Wiederworten Seiten Wanimarus, lies sich Ggio dann doch darauf ein und seit her setzen sie ihre Reise gemeinsam fort. In Flori angelangt machten sie einen Tag Pause, allein schon um die atemberaubenden Blumenlandschaften zu bewundern hatte es sich für Dex gelohnt. Er liebte diesen idyllischen Frieden, welchen man dort spühren konnte.
Dex war froh nicht mehr alleine reisen zu müssen und erst recht, dass er seine Zeit mit solch einem Hübschling verbringen durfte. Er machte keinen Hehl daraus, dass er sich ab und an eher zu Männern hingezogen fühlte als zu Frauen, allerdings musste er es ja auch nicht gleich jedem auf die Nase binden.
Er hatte die Hände in den Taschen und seinen Blick gen Himmel gerichtet, während Glöckchen auf seiner Schulter saß und sich vergnügt die Umgebung ansah. Zwar vernahm er eine Stimme hinter sich, jedoch hatte er nicht mitbekommen, dass die Worte welche sie sprachen an ihn gerichtet waren. Als besagte Stimme dann jedoch nach seinem Arm griff und ihn zwang sich um zu drehen, blickte er nur überrascht auf seinen Wegbegleiter hinunter. "Entschuldige, ich hab mir gerade die Wolken angesehen, wie sie am Himmel vorrüber ziehen. Also, was sagtest du?", Dex schaute ihn mit einem entschuldigenden Lächeln an und wartete auf seine Antwort.

_________________



Made by me.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/DieKleineQuerkoepfin?feature=mhee
Ggio
Erdling
Erdling
avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 25.12.13
Alter : 30

BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Di Jun 16, 2015 11:23 pm

Für einen Moment tat es dem Kleineren sogar leid, dass er Dex so herum gerissen hatte, denn das Blubella musste sich sogar an dessen Haaren festhalten um nicht von der Schulter des Größeren zu fallen. "Entschuldige, ich hab mir gerade die Wolken angesehen, wie sie am Himmel vorrüber ziehen. Also, was sagtest du?" Einen Moment blinzelte Ggio verdutzt, bevor er den Arm wieder losließ und die Augen mit einem genervten Seuftzen schloss. Die Wolken angesehen ... was war so besonders an Wolken? Sie verdeckten sehr oft die Sonne und desswegen mochte Ggio sie schon nicht. Generell mochte er alles nicht, was die Sonne verdeckte. So einfach war das nunmal. Das war mit auch einer der Gründe warum er sich auf die Reise begeben hatte, weit weg von seiner Heimatstadt Blizzach. Die Kälte dort war einfach unerträglich gewesen und die Pokémon, die er gerne hätte, hätte er dort niemals fangen können ... Wieder ein kurzes Seufzen seitens des Kleineren, bevor er wieder zu Dex hoch schaute, der ihn immer noch entschuldigend anlächelte und auf eine Antwort wartete. Sein Gesicht war markant, wie man es von einem Mann erwartet. Männlich und nicht so Bubihaft wie das seine. Seine Augen waren gezieht von langen Wimpern ... jede Frau wäre neidisch auf die Augen von Dex gewesen, da war sich der Brünette ziemlich sicher. Was ihn am meisten störte war, dass Dex einfach so unglaublich breite Schultern hatte, die einem das Gefühl gaben Schutz zu haben. Noch etwas, dass er selbst nicht hatte. "Ich hatte dich gefragt ob du auch die Arenen herausfordern willst. Auch wenn du mir nicht den Eindruck machst, dass du das so ernst nimmst." Was fanden die Frauen an ihm? Schon in Flori hatte man Dex hinterhergesehen, während Ggio voll ignoriert wurde. Dabei sah er nicht mal schlecht aus, zumindest hatten ihm das die Mädchen in Blizzach immer gesagt. Es machte den Jüngeren echt rasend! Noch rasender machte es ihn, dass Wanimaru die Gesellschaft des Türkishaarigen scheinbar mochte. Es sprach sogar hin und wieder mit ihm, was das krokodielsähnliche Pokémon früher nie bei Fremden gemacht hatte. "Vergiss meine Frage einfach ..." Er hatte nicht die Nerven weiter auf eine Antwort zu warten und genau genommen, wollte er sich so wenig mit Dex beschäftigen wie möglich. Vielleicht trennten sich ihre Wege in Jubelstadt auch. Dann würden er und Wanimaru wieder alleine losziehen. Langsam setzte Ggio seine Schritte fort und überholte sogar den Älteren, der scheinbar immer noch verdutzt dastand. "Kommst du?", "Impergator!" Verwirrt drehte sich der Trainer zu seinem Pokémon, welches sich vor ihm aufbaute, war es mit 2,3 m sehr viel größer als er selbst. "Was ist los?", "Impergator!" Es schien irgendwie sauer zu sein ... wegen Dex? Mit seinen braunen Augen sah er an dem Pokémon vorbei zu dem Anderen, bevor er wieder seufzte. "Ist ja gut ..." Wanimaru schien Dex wirklich sehr zu mögen und das in der kurzen Zeit. Schon im Wald war das Impergator auf der Seite des Züchters gewesen. Was auch nur natürlich war, den ohne ihn hätten sie wahrscheinlich nie aus diesem Irrgarten an Bäumen heraus gefunden. Vielleicht sollte er sich dennoch gut mit dem Älteren halten, auch wenn ihn die ganze Art des Anderen einfach nur ankotzte.

_________________
何たる無様な…!


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kaiga
Gefallener Engel
Gefallener Engel
avatar

Anzahl der Beiträge : 1457
Anmeldedatum : 09.12.12
Alter : 21
Ort : Mannheim²

BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Di Jun 16, 2015 11:44 pm

Dex musste schmunzeln, als Ggio missmutig an ihm vorbei zog und vorraus laufen wollte, während Wanimaru eindeutig dagegen war. "Dein Wanimaru ist nicht dumm", setzte er zu sprechen an, als er Glöckchen den Kopf tätschelte als Entlohnung, dass es sich so tapfer festgehalten hatte und anschließend Wanimaru auf die Schulter klopfte als er an diesem vorbei schritt, "es scheint zu wissen, dass du dich öfters mal ganz gerne verläufst und will dir helfen. Nicht war mein Großer?" Dex schaute hinauf zu Wanimaru und schenkte ihm ein vertrautes Lächeln. Was wäre Dex für Pokémon-Züchter, wenn er nicht in der Lage wäre Aktionen und Reaktionen von Pokémon lesen und verstehen zu können? Wie sonst hätte er solch tiefe Bindungen zu all seinen Pokémon aufbauen und halten können, trotzdessen, dass sie sich so selten sehen? Immerhin musste er einen Großteil seiner geliebten Freunde zu Hause zurück lassen, als er fort ging. Selbstverständlich besucht er sie des öfteren mal, beziehungsweise telefoniert mit seiner Mutter, damit sie ihm ein paar seiner Freunde zu schickt, jedoch würden seine Pokémon ihm niemals so sehr vertrauen über all diese lange Zeit des nicht sehens hinweg, wenn sie nicht solch eine tiefe Bindung aufgebaut hätten.
Nun sah Dex wieder zu Ggio und grinste ihn etwas an: "Und ob es dir passt oder nicht, diese Hilfe bin im derzeit Ich. Außerdem kannst du mir ruhig vertrauen wenn ich dir sage, dass ich Sinnoh wie meine Westentasche kenne." Er zwinkerte Ggio zu und lief an ihm vorbei zu einem Pfad, welcher zu einem Höhleneingang führte.

_________________



Made by me.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/DieKleineQuerkoepfin?feature=mhee
Ggio
Erdling
Erdling
avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 25.12.13
Alter : 30

BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Mi Jun 17, 2015 12:02 am

"Dein Wanimaru ist nicht dumm, es scheint zu wissen, dass du dich öfters mal ganz gerne verläufst und will dir helfen. Nicht war mein Großer?" Der Brünette wusste, dass sein Impergator nicht dumm war, im Gegenteil. Wanimaru kannte ihn einfach am besten, schließlich waren sie beide noch klein gewesen, als sie sich das erste mal getroffen hatten. Ggio ging damals noch in die Grundschule, als sein Vater ihm ein kleines Karnimani schenkte. Genau wie er war das Karnimani damals das Kleinste gewesen und nun war es ein stolzes, starkes und großes Impergator. Der Trainer war wirklich stolz auf seinen besten Freund, der ihn durch so vieles begleitet hatte. Dennoch ging es ihm gewaltig gegen den Strich, dass seine einzige Hilfe wirklich dieser schleimige Kotzbrocken war. Am liebsten hätte Ggio sich die Haare gerauf. Wenn er doch nur einen besseren Orientierungssinn hätte, dann müsste er jetzt nicht mit Dex weiterziehen. Das schlimmste an allem war aber, dass er genau wusste, dass er auf die Hilfe des Älteren angewiesen war. "Außerdem kannst du mir ruhig vertrauen wenn ich dir sage, dass ich Sinnoh wie meine Westentasche kenne.", "Uh?" Natürlich~ hätte er sich mehr mit den Landkarten auseinandergesetzt, dann wüsste Ggio sicherlich auch genau, wohin er müsste ... Missmutig folgte er dem Älteren ohne ein weiteres Wort zu sagen, während Wanimaru wieder glücklich zu sein schien. Bei dem Höhleneingang blieb Ggio jedoch wieder stehen. "Wir müssen echt hier durch um nach Jubelstadt zu kommen?", fragte er beinahe geschockt und zog die Augenbrauen etwas zusammen. Höhlen ... ekelhafte, freute Grotten, die wirklich kein Mensch brauchte! "Können wir nicht einen anderen Weg gehen?" Er wollte wirklich nicht durch eine Höhle gehen ... das würde ihm erneut seine heißgeliebte Sonne wegnehmen ... dabei versuchte er jeden Sonnenstrahl auszukosten, denn er am Tag kriegen konnte. Warum baute man Höhlen überhaupt aus?! Was hatte man davon, außer dass es schneller von A nach B ging? Man hätte doch auch über die Berge einen Pfad ausbauen können, dabei könnten Trainer sowie Pokémon von dem Sonnenlicht profitieren. Aber nein ... EINE HÖHLE! Wanimaru blieb hinter Ggio stehen und schupste ihn leicht Richtung Höhleneingang, während dieser Dex schon fast flehend ansah, doch anhand seines Gesichtsausdruckes schien es wirklich keinen anderen Weg weiter nach Jubelstadt zu geben. "Mir bleibt auch echt nichts ersparrt ...", seufzte der Kleinere und ließ den Kopf sowie seine Schulter hängen. Nur ganz langsam folgte er dem Größeren, während sein Impergator dicht hinter ihm lief. Sie waren nicht einmal ganz in der Höhle, da begann der Brünette die warmen Sonnenstrahlen schon zu vermissen. Es wurde plötzlich so kalt und es roch nach feuchter Erde. "Gab es wirklich keinen anderen Weg, Dex? Hätten wir keine Möglichkeit gehabt um die Höhle herum zu laufen?"

_________________
何たる無様な…!


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kaiga
Gefallener Engel
Gefallener Engel
avatar

Anzahl der Beiträge : 1457
Anmeldedatum : 09.12.12
Alter : 21
Ort : Mannheim²

BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Mi Jun 17, 2015 12:24 am

Ggio tat ihm in diesem Zustand schon irgendwie Leid... Bis zu einem gewissen Grad konnte er es ja auch nachvollziehen. "Es tut mir Leid, aber der einzige andere Weg hätte lediglich dafür gesorgt, dass wir uns das Genick brechen...", antwortete Dex auf Ggios Frage und holte einen gelben Pokéball aus der Innenseite seiner Weste hervor und warf ihn nach vorne, "Los Kasai, erleuchte uns den Weg und schenke Ggio ein bisschen Wärme." Im nächsten Moment erhellte sich die Höhle und ein Galoppa stand vor ihnen, welches mit einem seiner Hufe kurz auf dem Boden scharrte, bevor es seinen Kopf kurz hoch warf und in ein Nicken überging. Dex ging zwei Schritte nach vorne und streichelte ihre Nüstern. "Feines Mädchen." Er lächelte sie an und drehte sich zu Ggio: "Darf ich vorstellen, Ggio, das hier ist Kasai, Kasai, das ist Ggio. Ich hoffe es ist dir nun zumindest etwas angenehmer durch diese Höhle zu laufen." Kasai nickte erneut und machte einen kurzen Kniefall zur Begrüßung. Dex versuchte bei seinen Pokémon immer auf das richtige Benehmen zu achten. Natürlich klappte das nicht immer... Aber Kasai verstand, dass man mit dem richtigen Benehmen weniger Probleme hatte und auch weniger Probleme für seinen Trainer verursachte. Dex klopfte ihr noch zweimal sanft den Hals ehe er an ihr vorbei schritt um den Weg durch die Höhle fortzusetzen.

_________________



Made by me.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/DieKleineQuerkoepfin?feature=mhee
Ggio
Erdling
Erdling
avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 25.12.13
Alter : 30

BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Mi Jun 17, 2015 12:43 am

Beinahe wäre er in Tränen ausgebrochen, wenn er daran dachte, dass es wirklich keinen anderen Weg gab, als durch diese grauenhafte Höhle. Besonders nachdem Dex ihm versicherte, dass es keinen anderen Weg gab und der hier sogar noch der sicherste war. Ggio fühlte sich sichtlich unwohl und versuchte sich während dem laufen etwas an Wanimaru zu kuscheln, bis der Türkishaarige schließlich stehen blieb um eines seiner Pokémon zu rufen. Nachdem der Ältere den Namen des Pokémon rief, erschien auch gleich darauf ein Galoppa vor ihnen. Die wunderschönen Flammen, welche die Mähne und der Schweif des Pferdes waren, erhellten ihre Umgebung etwas und es wurde für Ggio gleich viel angenehmer, denn Galoppa strahlte eine ähnliche Wärme aus, wie die Sonnenstrahlen draußen. Als Dex, sein Pokémon vorstellte, nickte der Brünette freundlich dem Pferd zu und lächelte dankbar. "Freut mich dich kennen zu lernen. Das hier ist mein bester Freund Wanimaru.", stellte der Trainer nun sein Impergator vor, welches einen freudigen Laut von sich gab. "Ich hoffe es ist dir nun zumindest etwas angenehmer durch diese Höhle zu laufen.", "Ich ... danke dir. Du bist wirklich sehr aufmerksam.", gestannt der Kleinere und sah verlegen untersich. Egal wie sehr er den Größeren wegen Dummheiten nicht leiden konnte, er musste zugeben, dass Dex wirklich sehr aufmerksam war und das egal ob Pokémon oder Mensch. "Außer im Fernsehen oder in Zeitschriften habe ich noch nie ein Galoppa gesehen. In Blizzach trift man meist nur auf Wasser- und Eis-Pokémon.", erklärte Ggio schließlich und lief dicht an dem Feuer-Pokémon, damit er dessen Wärme abbekam. "Das ist mit ein Grund warum ich mich auf die Reise gemacht habe ... ich hasse kalte und dunkle Orte." Er sollte vielleicht wirklich aufhören neidisch auf Dex zu sein. Vielleicht könnte aus dieser kleinen Reise eine Freundschaft enstehen, wenn Ggio es nur zulies. Der Gößere hatte ihm ja auch eigentlich nichts getan, im Gegenteil. Aber irgendwie wurmte es ihn, dass Dex in so vielem besser war. Dabei sollte jemand in seinem Alter nicht mehr solchen Gedanken nachhängen, sondern sich einfach an seinem eigenen Leben erfreuen.
Langsam ging die Gruppe weiter, nur hier und da hörte man leise die Geräusche von Pokémon, die in dieser Höhle lebten. Oder man hörte das Wasser von der Deckte tropfen, welches durch die Feuchtigkeit kam. Wenn man hier allein durchgehen würde, würde diese ganze Höhle unglaublich gruselig wirken ... vor allem, wenn man kein Pokémon hatte, welches einem den Weg erhellen könnte. Das war wohl ein riesiger Nachteil, wenn man aus Blizzach kam und man kaum ein Feuer-Pokémon besaß. Wobei sein Ramoth Akamaru hier auch nicht wirklich hätte helfen können ...

_________________
何たる無様な…!


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kaiga
Gefallener Engel
Gefallener Engel
avatar

Anzahl der Beiträge : 1457
Anmeldedatum : 09.12.12
Alter : 21
Ort : Mannheim²

BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Mi Jun 17, 2015 1:26 am

Es erfreute ihn sichtlich, dass er Ggio etwas mit Kasai geholfen zu haben schien. Und Kasai schien ihn zu mögen, was ihn noch mehr beruhigte. Es war für gewöhnlich recht schwer für Außenstehende das Wohlwollen Kasais für sich zu gewinnen. Was daran liegen könnte, dass Kasai für gewöhnlich etwas...etepetet war. "Ja stimmt. Du sagtest ja bereits, dass du aus Blizzach kämst. Ich für meinen Teil finde Blizzach durchaus sehr schön. Es ist ein guter Ort um Abstand zu gewinnen und nachzudenken, aber ich kann mir auch gut vorstellen, dass man da nach einer gewissen Zeit keine Lust mehr hat dort zu bleiben", versuchte Dex das Gespräch nicht fallen zu lassen. Er warf immer mal wieder einen Blick über seine freie Schulter, um sich zu vergewissern das auch alles okay war und lächelte, ehe er weiter sprach: "Wenn du interesse an einem Ponita, beziehungsweise an einem anderen Feuerpokémon hast, musst du mir nur bescheid sagen. Da ich ja auch Hauptberuflich Züchter bin, weiß ich ganz genau wo, welche Art von Pokémon zu finden ist und wenn es sich einrichten lässt können wir unseren weg über die entsprechenden Routen legen."
Dex lächelte noch einmal, ehe er dann wieder nach vorne blickte.
Nur sehr weit kamen sie nicht mehr, da ihnen ein paar Steine den Weg versperrten. Ehe Ggio die Wegblockade auch nur wahrnehmen konnte, griff Dex auch schon wieder in seine Weste und warf den nächsten Pokéball: "Komm schon Shrimp, das ist doch kein Hindernis für dich." Eine übergroße Bojelin Dame erschien, rümpfte kurz die Nase, drehte sich schnell um ihre eigene Achse und zertrümmerte die Steinbrocken vor ihnen im Handumdrehen und nickte Dex triumphierend zu. Dieser schenkte ihr ein Lächeln und streichelte ihr über den Kopf: "Das hast du gut gemacht. Danke dir und jetzt müssen wir weiter." Er rief sie zurück in ihren Ball und setzte seinen Weg einfach weiter fort.

_________________



Made by me.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/DieKleineQuerkoepfin?feature=mhee
Ggio
Erdling
Erdling
avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 25.12.13
Alter : 30

BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Mi Jun 17, 2015 1:50 am

"Ja stimmt. Du sagtest ja bereits, dass du aus Blizzach kämst. Ich für meinen Teil finde Blizzach durchaus sehr schön. Es ist ein guter Ort um Abstand zu gewinnen und nachzudenken, aber ich kann mir auch gut vorstellen, dass man da nach einer gewissen Zeit keine Lust mehr hat dort zu bleiben", "Wenn man Schnee, Eis und Kälte nicht mag, dann ist dieser Ort der Horror. Das einzig Positive was ich mit Blizzach verbinde ist Wanimaru.", erklärte der Brünette weiter und schüttelte sich leicht, während dem Gespräch, da allein die Vorstellung von der Kälte ihm einen Schauer brachte. "Ich persönlich mag Orte an denen es warm ist und an dem die Sonne mehr als nur zwei Stunden scheint. Ich hätte in meiner Kindheit so gerne meine Zeit am Meer verbracht ohne dabei eine dicke Winterjacke anzuhaben." Ggio wollte eigentlich nicht mehr daran denken. Er wollte seinen Blick lieber nach vorn richten und sich nun erfreuen, dass er den Traum, dass er als Kind gehabt hatte, endlich verwirklichen konnte. Dann sprach Dex weiter und machte ihn darauf aufmerksam, dass er Züchter sei und er wüsste wo man einige Feuer-Pokémon fangen konnte, wenn der Brünette das wollte. Plötzlich begannen die Augen des Kleineren größer zu werden und mit einem Mal sah er unglaublich glücklich aus. "Ich hätte unglaublich gern ein Freurigel um es zu einem Tonupto zu entwickeln.", erklärte Ggio nun und auch Wanimaru schien sich zu freuen, denn genau wie sein Trainer mochte er Gesellschaft lieber als allein zu sein. Natürlich hatte Ggio schon ein paar Pokémon und sie alle verstanden sich, doch als Wanimaru noch ein Karnimarni war, hatten er und sein Trainer sich ein Feurigel als weitern Freund gewünscht. Genau dies erklärte Ggio auch Dex, bevor er sich zu seinem Impergator drehte und sich mit diesem begann zu freuen. Sie freuten sich so sehr, dass sie nicht einmal mitbekamen, dass einige Steine ihren Weg blockierten, bis schließlich das Bojelin von Dex die Blockade aus dem Weg räumte. "Wow! Dein Bojelin ist ja riesig! Ich habe noch nie ein so großes Bojelin gesehen!", bemerkte der junge Trainer, während der Ältere sein Pokémon zurück rief. "Du scheinst wirklich ein sehr guter Züchter zu sein!" Moment mal! Seit wann ... Ggio schüttelte kurz den Kopf und versuchte sich und seine Begeisterung unter Kontrolle zu kriegen. "Egal. Ich will hier so schnell wie möglich raus.", sagte er schließlich und verschränkte die Arme vor der Brust, während er in eine ganz andere Richtung sah, als Dex stand. "Vergiss einfach, was ich gerade gesagt habe."

_________________
何たる無様な…!


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kaiga
Gefallener Engel
Gefallener Engel
avatar

Anzahl der Beiträge : 1457
Anmeldedatum : 09.12.12
Alter : 21
Ort : Mannheim²

BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Mi Jun 17, 2015 2:08 am

Dex musste schmunzeln als er Ggios Reaktion sah und sich ebenfalls ein Lachen verkneifen. "Na ja, die Größe eines Pokémon hat nichts mit der Zucht zu tun. Deshalb macht man die Qualitäten eines Züchters auch nicht an der Größe oder der Vielzahl der Pokémon aus, sondern an der Loyalität und ihrer Stärke. Denn die Aufzucht ist mit der bedeutenste Teil eines Züchters. Wenn man sich nicht richtig um die Aufzucht kümmert, so verkommen die wichtigsten Eigenschafften der Pokémon wie Loyalität, Gemeinschaftssinn und Aufnahmefähigkeit," Dex mochte es über seine Leidenschaft und seine Arbeit gleichermaßen zu reden und solche Gespräche steigerten seine Laune ungemein. "Deshalb möchte ich auch nicht, dass meine Pokémon, welche nicht mit mir zusammen reisen können alleine auf den Boxen liegen. Ich habe sie allesamt zu Hause gelassen. Wo sie eine menge Freilauf haben und auch genügend um sich gegenseitig und auch sich selbst zu beschäftigen und den Leuten aus meiner Heimat etwas zur Hand gehen zu können. Dazu sei gesagt, dass ich nicht nur für mich selbst züchte. Ich züchte eigentlich viel mehr für andere als für mich selbst. Deshalb denke ich, dass dein Wunsch nach einem Feurigel auch bald kein bloßer Wunsch mehr sein wird", Dex lächelte vertrauensvoll zu Ggio und sah dann wieder nach vorne. Von weitem konnte man einen seichten Lichtstrahl sehen. "Ich denke wir haben die Höhle gleich passiert, ich kann dort vorne Licht sehen." Sein Arm hob sich und seine Finger zeigten in die Richtung aus welcher das Licht zu kommen schien.

_________________



Made by me.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/DieKleineQuerkoepfin?feature=mhee
Ggio
Erdling
Erdling
avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 25.12.13
Alter : 30

BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Mi Jun 17, 2015 2:29 am

Wie Dex darüber redete was einen Züchter ausmachte, hätte man meinen können, dass er viel älter war als es den Anschein hatte. Vielleicht hatte auch er einfach das Glück gehabt schon viel früher mit seiner Leidenschaft für Pokémon anzufangen. Es kam Ggio beinahe so vor, als ob er selbst überhaupt nichts von Pokémon wüsste, dabei wusste er genau wie sehr die seinen ihm vertrauten. Besonders Wanimaru. Er wusste wie er diese wundervollen Geschöpfe trainieren musste, welche Beeren er ihnen füttern musste, damit sie stärker und schneller waren als andere Pokémon der gleichen Art. Er wusste auch, welche Attacken am besten auf seine Pokémon passten, auch wenn sie einen ganz andern Typen hatten, als die Pokémon an sich. Aber wie er diese am besten und liebevollsten züchtete, dass wusste der Trainer nicht. "Du hast die Pokémon zu Hause? Das klingt irgendwie ... schön.", bemerkte der Kleinere und dachte da an seine Pokémon, die auf einer Box lagen und abrufbereit waren. Waren diese Pokémon glücklich? Fühlten sie sich einsam? Vielleicht sollte er im nächsten Pokémon Center ein paar austauschen, damit alle etwas von seiner Reise hatten ... Irgendwie fühlte er sich plötzlich ganz schlecht und mieserabel, was Wanimaru sofort bemerkte und ihn traurig und besorgt ansah, bevor er ihn leicht mit der Schnautze gegen den Kopf stieß. "Schon okay. Es ist alles gut.", log der Brünette und versuchte wieder zu sein wie immer, voller Energie und Tatendrang. "Ich züchte eigentlich viel mehr für andere als für mich selbst. Deshalb denke ich, dass dein Wunsch nach einem Feurigel auch bald kein bloßer Wunsch mehr sein wird.", "Wirklich? Das heißt, du könntest mir ein Feurigel züchten? Das wäre ... wow! Das wäre unglaublich!" Es wäre wirklich unglaublich und doch mischte sich unter seine Freude auch ein paar Zweifel ein. Wäre es für sein Glurak okay, wenn er plötzlich ein Feurigel mitnehmen würde anstatt den Drachen? Würde er sich dann ausgeschlossen fühlen? Wieder stieß Wanimaru ihn mit der Schnautze an. "Ist ja schon gut." Dieses Pokémon kannte ihn einfach zu gut. Sie spürten immer viel zu schnell, wenn irgendetwas nicht war wie immer.
Seine Laune besserte sich sichtlich, als Dex bemerkte, dass er Licht sehen konnte. Ggio sah sofort hin und freute sich schon aus dieser Höhle heraus zukommen. Er freute sich sogar so sehr, dass er mit Impergator einfach an Dex und seinem Galoppa vorbei stürmten um so schnell wie möglich die Sonne wieder in Empfang zu nehmen. Sie kamen an den Ausgang und mussten erst die Augen schließen, hatten diese sich an das fahle Licht welches von Galoppa auskam gewöhnt, sodass die Sonne beinahe zu grell für sie war. "Haaa ~ das tut so gut ~", "Impergator ~" Trainer sowie Pokémon streckten sich synchron, bevor sie ihren Körper ganz entspannt von der Sonne wärmen ließen. In dem Punkt waren die beiden sich wirklich sehr ähnlich. "Es gibt nichts schöneres im Leben als Sonne! Komm schon, Dex! Mach schnell! Die Sonne ist herrlich~!", rief Ggio nach hinten und sah gen Himmel um die Sonnenstrahlen auf seinem Gesicht zu spüren.

_________________
何たる無様な…!


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kaiga
Gefallener Engel
Gefallener Engel
avatar

Anzahl der Beiträge : 1457
Anmeldedatum : 09.12.12
Alter : 21
Ort : Mannheim²

BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Mi Jun 17, 2015 2:59 am

Dex wäre nicht Dex, wenn er die Bedenken des Jüngeren nicht spüren würde. Er wusste was für Gedanken in seinem Kopf herum geisterten, er selbst hatte diese Gedanken früher auch gehabt. Nach der freudigen Erleichterung, welche Ggio und Wanimaru nach dem erhalten der frohen Botschaft verspürten, zu urteilen, ging es ihm so gleich aber auch schon wesentlich besser. Erneut musste er schmunzeln bei dem Anblick der beiden, wie sie sich in der Sonne badeten. "Ist ja gut, ich komm ja schon", erwiederte er auf Ggios Rufen und er und Kasai legten einen kleinen Zahn zu.
Beim nach draußen Schreiten, hielt sich Dex den Arm vor sein Gesicht, um es vor der Sonne zu schützen, wärend es seinem Gallopa nicht all zu viel aus machte. Als sich auch seine Augen daran gewöhnt hatten, blickte er zum Himmel hinauf. "So wie der Himmel aussieht, ist der Tag heute ein recht Wolkenverhangener Tag...Hmm..", sein Blick drehte sich zu Kasai, "Kasai, du weißt was ich meine. Bitte zeige uns heute einen schönen Sonnentag." Er lächelte sie an und ihre Augen wurden groß. Plötzlich begannen ihre Flammen zu lodern und sie stieg mit einem freudigen Wiehern.
Kaum, dass ihre Hufe wieder auf dem Boden aufsetzten, begannen auch schon die Wolken abzuziehen und die Intensität der Sonnenstrahlen nahm erheblich zu. "Das hast du fein gemacht", lobte er sie und kraulte sie zwischen den Augen bis hinab zu ihren Nüstern. "Du brauchst dir keinerlei Sorgen zu machen, Ggio. Nur weil deine Pokémon in den Boxen sind, geht es ihnen nicht schlecht und sie denken auch nicht anders über dich. Genau so wenig wird es dir eines deiner Pokémon übel nehmen wenn du nun ein anderes bei dir trägst. Hiita, meine Fenexxis, und Kasai zum Beispiel verstehen sich wie Schwestern, trotzdessen das ich nun mehr mit Kasai reise als mit ihr", während Dex erzählte hörte er nicht auf Kasai zu streicheln und wendete auch nicht seinen Blick ab. Erst am Ende sah er zu Ggio hinüber und lächelte, "Also mach dir nicht zu viele Sorgen, sonst dreht dein Wanimaru ja noch durch." Er schmunzelte und nickte zu ihm hinüber, ehe er sich wieder Kasai zu wand.
"Und nun, komm zurück meine Große." Man hörte das Klicken des Pokéballs und schon war Kasai wieder verschwunden. "Wir sollten schauen, dass wir weiter kommen, solang Sonnentag noch wirkt."

_________________



Made by me.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/DieKleineQuerkoepfin?feature=mhee
Ggio
Erdling
Erdling
avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 25.12.13
Alter : 30

BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Mi Jun 17, 2015 3:28 am

Wanimaru und Ggio genossen die Wärme, auch wenn es dem Impergator schon aufgefallen war, dass es nun mehr Wolken am Himmel gab als vorher. Doch das Pokémon wollte seinen Trainer nicht beunruhigen, also ließ er ihn einfach die Freude an den Sonnenstahlen, die noch zu ihnen gelangten. Der Brünette hingegen bemerkte die Wolken kein bisschen, bis er Dex hörte wie er mit Kasai sprach und das Pferd schließlich darum bat Sonnentag einzusetzen. Interessiert sah der Kleinere zu dem Züchter und dessen Pokémon. Tat er das gerade, damit er sich wohl fühlte? Sie kannten sich erst seit ca. einer Woche und doch schien es, als ob Dex alles was er über Ggio in Erfahrung bringen konnte aufgesaugt hatte als sei er ein Schwamm. Irgendwie freute es den Brünetten, dass der Ältere sich um sein Wohlergehen sorgte. Ein wirklich sehr netter, junger Mann. Ggio sah zu seinem Impergator, welches ihn ansah, bevor die Beiden zu Dex sahen. "Du brauchst dir keinerlei Sorgen zu machen, Ggio. Nur weil deine Pokémon in den Boxen sind, geht es ihnen nicht schlecht und sie denken auch nicht anders über dich. Genau so wenig wird es dir eines deiner Pokémon übel nehmen wenn du nun ein anderes bei dir trägst. Hiita, meine Fenexxis, und Kasai zum Beispiel verstehen sich wie Schwestern, trotzdessen das ich nun mehr mit Kasai reise als mit ihr. Also mach dir nicht zu viele Sorgen, sonst dreht dein Wanimaru ja noch durch." Während Dex so erzählte nickte Wanimaru kontinuierlich und verschränkte seine Arme vor der Brust, während Ggio einfach nur zuhörte. Selbst seine Worte schienen weise gewählt zu sein um ihn aufzumuntern und ihm seine Zweifel zu nehmen. "Ich danke dir, Dex. Das hat ... irgendwie gut getan." Vielleicht war es wirklich nicht fair gewesen Dex von Anfang an negativ zu bewerten, nur weil Ggio Selbstzweifel hatte. Als er Wanimaru erwähnte, dass es durchdrehen würde, musste der Brünette lachen. "Ja, das kann ich mir gut vorstellen. Er macht sich immer zu viele Sorgen um mich ...", erklärte der Kleinere und begann dem Impergator am Kinn zu kraulen, welches das sehr gern mochte. "Aber so ist das unter Freunden. Sie erkennen und bemerken sofort wenn es einander nicht so gut geht oder sie etwas bedrückt."
Mit einem Mal sprang Ggio auf und streckte sich, während Wanimaru sich neben ihm aufstellte, als der Größere meinte, dass sie weiter sollten solange Sonnentag anhielt. Dieser Meinung war auch der Trainer selbst, schließlich mochte er es lieber in der Sonne zu reisen, als ohne. Erst wenn sie in der Stadt waren, würde er es akzeptieren, wenn die Sonne langsam unterging. Voller Freude ging die Gruppe weiter und sie konnten schon die ersten Dächer der Hochhäuser von Jubelstadt sehen. "Das erste was ich machen werde, wenn wir dort sind - nachdem ich im Pokémon Center war - ist etwas zum Essen aufzutreiben und dannach ein schönes, warmes Bad ~"

_________________
何たる無様な…!


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tenshii-Chan
Erdling
Erdling
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 27.08.14
Alter : 22

BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Mi Jun 17, 2015 4:39 am

Als sie Endlich aus der Höhle raus war steckte sie sich erstmal ausgiebig, 2 Stunden hatte sie in dieser Höhle verbracht um endlich aus Erzelingen raus zu kommen. Natürlich dauert es keine 2 stunden durch diese Tunnel artige Höhle zu laufen wenn man nicht gerade jede Minute von irgendwelchen Wilden Zubat's oder Kleinstein's verfolgt und unter anderem attackiert wird. Die ganze Prozedur ging dann schließlich so weit das Celeste sich gezwungen sah ihr Milotic um Hilfe zu bitten, es dauerte zwar eine weile und die Höhle war nach mehreren Siedewassern auch ganz neblig jedoch war das nun nicht mehr wichtig immerhin war sie nun außerhalb der Höhle und konnte ihre Reise in Richtung Jubelstadt fortsetzen. in einem gelassenen schritt tempo beschritt sie nun Route 203 und sah sich mit einem Lächeln um, hier und dort spielten ein paar Waumpel, in den Bäumen hörte man wie einige Zirpuze und Zirpeise Musizierten und ab und zu hoppelten ein paar Haspiror hinter den Bäumen hervor. Es war alles in allem ein schöner Tag angenehm Warm und die Junge Koordinatorin sah das sie ihrem  ziel schon ziehmlich nahe war, " Ich denke den Einkauf kann ich auf morgen verschieben, aber Ein Warmes Bett heute Nacht wäre wirklich gut" dachte die Brünnete laut und bemerkte nicht das ihr Kirlia, schon eine ganze weile neben ihr herlief erst als es sich mit einem lauten "Kirliaa!!" zu Wort meldete. Augenblicklich sah die Junge Koordinatorin sich um kniete sich auf Augenhöhe zu ihrer Partnerin " Was gibt es den meine kleine ? wir sind doch bald in Jubelstadt" antwortete sie dem Emotion-Pokemon "Kir Kirliaaa!" meinte das Menschen ähnliche Pokemon und winkte bedeutungsvoll auf die noch etwas entfernte Stadt, "Möchtest du etwa Das wir per Teleport nach Jubelstadt weiter reisen? Das ist zwar wirklich lieb von dir Kirlia aber sieh doch so weit ist es nicht mehr" Sie Lächelte ihr Partner Pokemon an und tätschelte ihr den kopf. Diese gelegenheit nutze das Emotion-Pokemon jedoch und Nutze Teleport um Sich selbst und ihre Trainerin vor das Pokemon Center in Jubelstadt zu befördern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kaiga
Gefallener Engel
Gefallener Engel
avatar

Anzahl der Beiträge : 1457
Anmeldedatum : 09.12.12
Alter : 21
Ort : Mannheim²

BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Mi Jun 17, 2015 10:10 am

Auf seinen Dank, lächelte er nur vielsagend ohne ein Wort zu verlieren. Denn seiner Meinung nach, waren Worte in solchen Momenten überflüssig.
"Das ist eine gute Idee!" Dex schloss zu Ggio wieder auf, bevor dieser auch nur ausversehen daran denken konnte mal wieder den falschen Weg einzuschlagen. "Da fällt mir gerade ein: Ich kenne ein gutes öffentliches Bad in Jubelstadt. Wenn du Lust hast können wir dort dann später hin. Ich habe gehört das sie neuerdings auch eine Therme dort haben. Was das Essen betrifft sollten wir im Poké-Center essen können. Das Essen dort ist echt gut", versuchte Dex die Konversation wieder aufzunehmen.
Sie mussten mittlerweile Nachmittag haben so wie die Sonne derzeit stand. Bis nach Jubelstadt würden sie wahrscheinlich keine Stunde mehr brauchen. Vielleicht 30 bis 45 Minuten, aber nicht länger. Zumindest wenn sie das Tempo bei behielten. Es war schon etwas länger her, dass Dex Jubelstadt wirklich besuchte. Die letzten paar Male war er immer nur für wenige Stunden dort gewesen, weil er auf der Durchreise zum Professor war und wieder zurück. Aber auch sonst hielt es ihn für gewöhnlich nicht all zu lange dort. Dex hatte nichts gegen Jubelstadt, jedoch war es für ihn einfach kein Ort, an dem man länger als nötig bleiben musste. Das einzig interessante dort war die Pokémon-Schule, aber diese besucht man in der Regel auch nur einmal, von daher...
Glöckchen hatte die Zeit über auf seiner Schulter vor sich hin gedößt und war eben erst wieder wach geworden. "Blubella~!", es freute sich richtig über die anhaltende Sonne, sogar so sehr, dass es anfing zu tanzen. Dex schmunzelte diesbezüglich einfach und freute sich, dass heute solch ein angenehmer Tag war.

_________________



Made by me.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/DieKleineQuerkoepfin?feature=mhee
Ggio
Erdling
Erdling
avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 25.12.13
Alter : 30

BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Mi Jun 17, 2015 10:34 am

Freudig liefen Wanimaru und Ggio nebeneinander her, während Dex nur wenige Schritte hinter ihnen war. "Da fällt mir gerade ein: Ich kenne ein gutes öffentliches Bad in Jubelstadt. Wenn du Lust hast können wir dort dann später hin. Ich habe gehört das sie neuerdings auch eine Therme dort haben. Was das Essen betrifft sollten wir im Poké-Center essen können. Das Essen dort ist echt gut.", "Ein öffentliches Bad ... das klingt gut. Das klingt verdammt gut~" Er konnte sich jetzt schon die hübschen Frauen vorstellen, die man im Bad beobachten konnte. Ggio begann auf dem Weg etwas zu tagträumen, während Dex nun neben ihm lief und sich mit seinem Blubella beschäftigte. Wie die Frauen in Jubelstadt wohl gebaut waren? Waren sie weiblicher oder zierlich und klein? Er begann sich die verschiedensten Frauen bekleidet mit einem Handtuch vorzustellen. "Hehe~ Wir sollten wirklich in dieses öffentliche Bad gehen."
Wanimaru hingegen, sah nur aus den Augenwinkeln zu seinem Trainer und schien den Kopf zu schütteln, bevor er leise seufzte. Dann versuchte es Ggio von seinen Gedanken wegzubringen, indem er ihm in die Seite stieß und murrende Geräusche von sich gab. "Was denn? Ich darf doch wohl noch träumen dürfen!", begann der Brünette sofort sich zu verteidigen. "Stell dir doch nur mal vor! Wir würden eine Schönheit treffen. Vielleicht hat sie ja ein hübsches, weibliches Impergator. Würde dir das denn nicht gefallen?" Plötzlich schien es als würde Wanimaru leicht rosa um die Nase werden, bevor es ertappt zur Seite sah. "Siehst du! Du bist kein Stück besser als ich!", lachte Ggio und sah wieder nach vorn wo immer mehr Hochhäuser zu sehen waren.

_________________
何たる無様な…!


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tenshii-Chan
Erdling
Erdling
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 27.08.14
Alter : 22

BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Mi Jun 17, 2015 11:18 am

"Kirlia! Wieso hast du das den jetzt gemacht wir hätten doch einfach laufen können." "Kir Kirlia Kir !!" Kaum das Kirlia Celeste und sich selbst vor das Poke-Center Teleportiert hatte fingen beide schon an zu diskutieren, einige Passanten sahen die Junge Koordinatorin fragend, andere wiederum kopfschüttelnd an. "Oh Maannn... Ist jetzt auch egal, jetzt wo wir hier sind können wir auch gleich fragen ob noch ein Zimmer frei ist." so rappelte sich die Brünette auf und betrat von ihrem Partner Pokemon Gefolgt Das Poke-Center. Drinnen war Mäßig viel betrieb, an einem tisch saßen ein par Kinder und schienen zu warten, und eine Ältere Dame Bediente gerade den Pc. Da Gerade niemand am Schalter niemand stand begab sich die Junge Trainerin zu diesem und Klingelte ein paar mal bis die Rosa Haare Pokemon Krankenschwester mit ihrem üblichen Lächeln "Guten Tag und willkommen im Jubelstädter Poke-Center, was kann ich für sie tuen." Ebenfalls mit einem auf den verführerisch geformten Lippen. " Guten Tag Schwester Joy, Ich wollte nur Fragen ob für diese Nacht noch ein Zimmer im Poke-Center Frei wäre." Es Vergingen einige Minuten ehe Schwester Joy Sich wieder an die Brünette wandte " Ja ein Zimmer ist noch Frei es ist ein zimmer für 3 Personen, wenn sie wollen können sie dieses Zimmer für diese Nacht haben, Allerdings, wenn noch andere in das zimmer wollen
müsste man das dann mit ihnen ausmachen." "Das ist kein Problem" Schon hielt Schwester Joy, der Jungen Koordinatorin den Zimmer Schlüssel zum Zimmer Nummer 20 "Vielen dank Schwester Joy" Gefolgt von ihrem Kirlia lief Celeste Dann auch Schon zu dem Zimmer wo sie sich auch schon mit Kirlia auf eines der 3 Betten fallen Lies. // Vielleicht sehe ich mich so in ner viertel Stunde noch etwas in Jubelstadt um. //

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kaiga
Gefallener Engel
Gefallener Engel
avatar

Anzahl der Beiträge : 1457
Anmeldedatum : 09.12.12
Alter : 21
Ort : Mannheim²

BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Mi Jun 17, 2015 11:35 am

Dex lauschte eine Weile Ggios Geschwätz und konnte nach einer Weile einfach nur noch die Augen verdrehen und mit der Zeit nervte es fast schon, Ggio die ganze Zeit nur von anderen Weibern quatschen zu hören. Jedoch lies er sich das wie immer nicht anmerken. "Vielleicht ist es eine heiße Herzhofenerin auf der Durchreise, oder vielleicht ist es auch einfach nur ein alter schrumpliger Sack mit einer Salami zwischen den Beinen. Ich glaube ich hätte erwähnen sollen, dass sie neulich im Sinnoh-Tagesblatt geschrieben haben, dass sie das Bad mittlerweile in Männlein und Weiblein aufgeteilt haben, da sich die weiblichen Besucher zunehmend an den sexuellen Belästigungen der Männer gestört hatten", seine Worten fielen wie beiläufig aus seinem Mund heraus, als würde er über das Wetter reden und er schritt einfach weiter vorraus, während Blubella kicherte, da sie merkte, dass Dex anscheinend etwas eingeschnappt war. //Wart's nur ab! Ich werd schon dafür sorgen, dass sie dich in Ruhe lassen...!//
Keine 10 Minuten später passierten sie die Stadtgrenze und trafen in Jubelstadt ein. Es war doch schon etwas länger her, seitdem er hier gewesen war. Das letzte Mal waren überall Baustellen gewesn, doch anscheinend hatten sie die ganzen Umbauten und Neuerungen bereits erledigt. "Hübsch ist es geworden", murmelte Dex sichtlich erstaunt vor sich her. "Bis zum Poké-Center ist es nicht mehr weit, nur die Straße entlang und dann ist es irgendwann auf der rechten Seite", erklärte Dex, bevor er einfach weiter lief.

_________________



Made by me.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/DieKleineQuerkoepfin?feature=mhee
Ggio
Erdling
Erdling
avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 25.12.13
Alter : 30

BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Sa Jun 20, 2015 12:12 am

"Vielleicht ist es eine heiße Herzhofenerin auf der Durchreise,", "Das wäre natürlich verdammt toll, wenn sie wirklich verdammt heiß wäre.", begann Ggio wieder zu schwärmen, doch dann sprach Dex auch schon weiter. "Oder vielleicht ist es auch einfach nur ein alter schrumpliger Sack mit einer Salami zwischen den Beinen. Ich glaube ich hätte erwähnen sollen, dass sie neulich im Sinnoh-Tagesblatt geschrieben haben, dass sie das Bad mittlerweile in Männlein und Weiblein aufgeteilt haben, da sich die weiblichen Besucher zunehmend an den sexuellen Belästigungen der Männer gestört hatten", "Das hättest du jetzt nicht wirklich erwähnen müssen ... wenn das Bad aufgeteilt ist, dann reicht mir auch eine Badewanne." Sein ganzer, schöner Tagestraum war mit einem mal dahin. Pah, das hatte er diesen Männern zu verdanken, die es einfach nicht draufhaben Frauen anzuschauen ohne, dass sie sich belästigt fühlten ...
"Hübsch ist es geworden ...bis zum Poké-Center ist es nicht mehr weit, nur die Straße entlang und dann ist es irgendwann auf der rechten Seite" Der Brünette zog eine Augenbraue hoch und sah Dex aus den Augenwinkeln an. "Warst du schon einmal hier?" Dex nickte nur. "Desswegen kennst du dich aus, wie man hier her kommt." Und wieder konnte er etwas besser als der Kleinere. "Wanimaru, du solltest zurück in den Pokéball." Ggio nahm den Pokéball seines Impergators, auf den er Seifenblasensticker draufgeklebt hatte und rief das Pokémon zurück, hatte er zu viel Angst, dass man ihm ausversehen auf den Schwanz trat. Außerdem war es nicht gut, wenn er seinen Kumpel ständig außerhalb vom Ball ließ. Mit seinen braunen Augen tastete er die Gegend ab, schaute hier und da in ein Schaufenster, bis er vor sich das Dach des Pokémon Centers sah. "Endlich angekommen! Und ich muss sagen, dass hier viele hübsche Frauen rumlaufen."

_________________
何たる無様な…!


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tenshii-Chan
Erdling
Erdling
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 27.08.14
Alter : 22

BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Di Jun 23, 2015 11:21 am

Beinahe wäre ich eingeschlafen, kein wunder die Betten im Poke-Center sind unglaublich Bequem die Brünette fühlte sich jedesmal als würde sie auf einer flauschigen Wolke liegen. Nach einer kurzen Weile stand sie schließlich auf und schritt mit ihrer Tasche in der sich ihre Habseligkeiten befanden aus der Tür des Zimmers, auf dem weg durch den Flur packte sie den Zimmer Schlüssel zu ihren Habseligkeiten und lief an 2 Jungen Männern vorbei aus dem Poke-Center. Bei einem Kurzen zurückblicken musste die junge Koordinatorin Schmunzeln den sowohl der Grün Haarige als auch der Brünette sahen nicht schlecht aus, mit einem fröhlichen Lächeln auf den Lippen blieb die Brünette vor dem Poke-Center stehen und streckte sich, nicht wissend was sie nun tuen sollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kaiga
Gefallener Engel
Gefallener Engel
avatar

Anzahl der Beiträge : 1457
Anmeldedatum : 09.12.12
Alter : 21
Ort : Mannheim²

BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   Mo Okt 26, 2015 3:17 am

"Endlich angekommen! Und ich muss sagen, dass hier viele hübsche Frauen rumlaufen." "Es ist wirklich schön mal wieder hier zu sein und so viele bekannte Gesichter zu sehen", schmunzelte Dex, nachdem er hin und wieder ein paar Leute gegrüßt hatte, während Ggio anderen Röcken nachgeschaut hat. Auch wenn mehr als die Hälfte letztlich ihm und nicht Ggio nachgesehen hatte... Doch er musste zugeben, dass dem jüngeren etwas mehr Aufmerksamkeit zu stünde. Wer konnte denn zu diesen braunen Augen bitte nein sagen? Oder wer wollte ihm nicht durch seine seidig, braunen Haare streichen? Ihn festhalten und ihn mit einem Kuss zum schweigen bringen, wenn er mal wieder irgendwelchen Röcken hinter her sah? Als er diesen Gedankengang weiter fortsetze, bekamen seine Wangen eine leichte Röte und er versuchte seine Gedanken mit einem Kopfschütteln wieder los zu werden. //Oh man, Dex! Was denkst du denn da? Ich meine, wir kennen uns seit knapp einer Woche und ich wäre jetzt schon bereit so weit mit ihm zu gehen? Na das kann ja mal was werden...// Kurz danach stand er auch schon Schwester Joy gegenüber, welche diese Poke-Center-Filiale leitete. "Guten Abend die Herren. Mein Name ist Schwester Joy, wie kann ich ihnen weiterhelfen?", fragte die stets gut gelaunte Schwester. "Wir wollten fragen, ob sie noch ein Zimmer für zwei Personen zur Verfügung hätten", sprach Dex daraufhin mit einem schmeichelnden Lächeln auf den Lippen. "Da haben sie aber Glück, wir haben noch genau zwei Plätze frei, allerdings müsste ich da zuerst Rücksprache mit ihr halten, denn die einzigen zwei freien Plätze liegen in einem Drei-Personen-Zimmer, welches bereits von einem Mädchen genutzt wird", erklärte die hilfsbereite Dame. "Verstehe, dann tun sie das bitte. Wir würden in derzeit im Poke-Center eigenen Restaurant etwas essen gehen. Sie können uns ja dann einfach ausrufen lassen, weil wir würden nach unserer Anreise jetzt gerne etwas essen", erklärte der Grünhaarige und Schwester Joy nickte und willigte ein. Anschließend drehte sich Dex zu Ggio. "So. Hunger?" Er sah den kleineren mit einem freundlichen Blick entgegen und deutete mit einer Kopfbewegung in Richtung der Lokalität.

_________________



Made by me.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/DieKleineQuerkoepfin?feature=mhee
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]   

Nach oben Nach unten
 
Im Ewigwald getroffen, im Ewigwald verschossen! [Yaoi||3er RPG||+16||Renabeere+Hime-chan+Kaiga]
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» hab Grad meine ex getroffen..., zufällig!
» Heute die Ex getroffen!!! Wie soll ich das einordnen???
» Nach 7 Wochen KS Ex zufällig getroffen! Und jetzt?
» 1 jahr nach trennung gehts mir wieder besch*****
» Die Kostensenkungsaufforderung selbst stellt keinen Verwaltungsakt dar, darin wird keine bindende Regelung getroffen.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hitobito! :: RPG's :: RPG 16+ :: Pausiert-
Gehe zu: